Schreiben sie in unser Gästebuch

 

VIELEN DANK FÜR IHREN BESUCH. HIER FINDEN SIE PLATZ FÜR FEEDBACK, KOMMENTARE, ODER AUCH EINFACH NUR EIN NETTES "HALLO"!


Gästebuch

81 Einträge auf 17 Seiten
Helmut Päplow
28.09.2022 14:04:56
Hallo Kameraden von Z1/Z2/Z3/Z4/Z5/Z6
das war ja wieder ein schönes Treffen im September in Kiel. Ich denke mal das alle mit dem was uns da geboten wurde voll auf zufrieden waren und inzwischen auch alle wieder, trotz einiger Staus, gut zu Hause angekommen sind. Möchte mich hier noch einmal für die gute Organisation bei L u t z bedanken, hat er wieder prima gemacht. Nun können wir uns schon mal aufs Treffen im nächsten Jahr in Flensburg freuen. Bleibt alle gesund,
Ahoi und Gruß Helmut OMtdR. Z4 (1970)
Helmut Päplow
06.09.2022 13:42:12
Hallo Joachim, da da sind wir ja dann schon 2. Mal sehen was sich machen läßt damit es noch mehr werden. Vielleicht kann man da ja mal kurz nach Sonderburg (Dänemark) schippern. Wünsche Dir eine schöne Zeit und feier schön. Ahoi Helmut (Z4 (1970 (61).
Joachim Schmitt
01.09.2022 18:23:11
Hallo zusammen
Leider sind wir dieses Jahr durch meinen Geburtstag verhindert und sind leider nicht dabei.Wir wünschen euch aber schöne Tage und gutes Wetter. Helmut Vorschlag mit Flensburg finde ich gut. Wir wären dabei. Auf gutes gelingen Irene und Achim Z4
Helmut Päplow
31.08.2022 14:20:42
Hallo Kameraden, noch 16 Tage bis zum Wiedersehen. Ich schlage schon mal vor das wir uns 2023 in Flensburg treffen (da habe ich auch ein Jahr meiner vierjährigen Dienstzeit verbracht) und sicher auch ein paar Z-Kameraden, es lagen ja nicht alle Fletcher in Kiel. Ahoi und bis dann im Ratskeller Kiel. Helmut P. OMaatdR (z4) FR61
Hans-Peter Ölscher
30.08.2022 20:16:39
Liebe Kameraden, heute vor 50 Jahren, am 30.August 1972 bin ich von Z2 ausgestiegen. Normalerweise endete mein 18-monatiger Grundwehrdienst Ende September, aber ich bekam auf Antrag 4 Wochen Sonderurlaub, damit ich am 1. September mein vorher unterbrochenes Ingenieurstudium wieder aufnehmen konnte. Unser Kommandant, FKpt. Klages, entließ mich als "zuverlässiger Mann auf der Brücke" und wünschte mir für die Zukunft alles Gute. Unser I.O.. FKpt. HGN schiss mich wegen roter Socken unterm Arbeitsanzug - ich trug da schon Zivilkleidung - zusammen. Als ich dann später über die Stelling auf die Tirpitzmole ging, die Heckflagge grüßte, in der Tellermütze das Band "Reserve hat Ruh", das bemalte Paddel auf der Schulter, einen kleinen Koffer mit 1 L Barcadi und mehrere Flaschen Pilsener Urquell in der anderen Hand, hatte ich Tränen in den Augen - soviele Kameraden hatten sich auf dem Ober- und Aufbaudeck versammelt um mir zum Abschied zu winken. Damals hatte ich 4 Freundinnen, heute habe ich 4 Enkelkinder! So ändern sich die Zeiten! In Erinnerung an dieser Zeit und mit kameradschaftlichen Grüßen, Peter Ölscher, Signalgast 27 auf Z2 .
Anzeigen: 5  10   20