Amerikanisches Weissbrot

Es war 1959. Als wir mit Z2 auf der Rückreise von Charleston nach Deutschland waren, hatten wir das amerikanische Weißbrot bis zum Halse satt. Kaum einer hatte keine Verdauungsprobleme. Der Sanigast verpaßte dann mit Vorliebe den Heizern aus T2 eine doppelte Portion Abführpillen und postierte sich dann im Mannschaftswaschraum. Der Niedergang in den Turbinenraum war vom Waschraum aus zugänglich. Und so wartete er dann immer, bis so ein "verstopfter" Heizer aus dem Turbinenraum den Niedergang hochgeschossen kam und wie ein Blitz auf die 10er Batterie verschwand. Und da dieser Sitzungssaal keine Türen hatte, krümmte sich der Sani vor Lachen, wenn er seine "Patienten" abprotzen sah. Er wartete immer darauf, ob der Weg nicht zu lang war und die Ladung vorher losging.

Ein echter Spaßvogel.

Hermann Geisbusch


zurück